ASB Bonn/Rhein-Sieg/Eifel e.V.

bewegt Menschen

[ Navigationsbeginn ]
>>Navigation überspringen
[ Navigationsende ]

Aktuelles

#
11.09.2018

Jetzt qualifizieren: Beim ASB sind noch wenige Plätze für soziale Berufe frei!


 

 Noch können Sie sich anmelden zur Basisqualifizierung für Integrationsassistenz an Schulen, zur Weiterbildung als Betreuungskraft oder zur Fortbildung in Traumapädagogik. Start jetzt im Herbst!

Der ASB Bonn/Rhein-Sieg/Eifel e.V. bietet noch einige wenige Plätze in seinem Fort- und Weiterbildungsprogramm für soziale Berufe an.

Start: 21.9.2018: Basisqualifizierung als reguläre Integrationsassistenz an Schulen
Die sogenannte nichtfachliche Integrationsassistenz unterstützt Kinder und Jugendliche mit Behinderungen im schulischen Alltag. Eine enge Zusammenarbeit mit der Schule und dem Jugendamt gehören ebenfalls zum Aufgabenbereich wie der enge Kontakt zu den Eltern. Eine fachliche Qualifikation wird nicht vorausgesetzt. Die Qualifizierung richtet sich an Menschen, die eine persönliche Eignung für den Umgang mit körperlich, geistig oder seelisch behinderten Kindern, Einfühlungsvermögen, gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift sowie Belastbarkeit in schwierigen und emotionalen aufreibenden Situationen haben. Bei Interesse informieren Sie sich gern hier.

Start: 25.9.2018: Weiterbildung zur Betreuungskraft gemäß § 53 c SGB XI
Diese (auch berufsbegleitend mögliche) Weiterbildung nach § 53c des Sozialgesetzbuches XI ermöglicht den Einsatz als Betreuungskraft in vollstationären Pflegeheimen und teilstationären Einrichtungen wie etwa in der Tages- und Nachtpflege aber auch in der ambulanten Pflege. Zugangsvoraussetzungen sind persönliche Eignung und Interesse am Umgang mit Pflegebedürftigen sowie gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift. Mehr dazu finden Sie hier.

Start: 8.10.2018: Fortbildung in Traumapädagogik für multiprofessionelle Fachkräfte
Die Fortbildung bietet ein fundiertes Basiswissen im Bereich der Traumapädagogik und sensibilisiert für Verhaltensweisen und Symptome, die Menschen mit traumatischen Erfahrungen zeigen. Hilfreiche praxisorientierte Methoden aus der traumazentrierten Stabilisierungsarbeit werden vermittelt, um die Sicherheit und fachliche Handlungskompetenz zu optimieren. Zielgruppe sind multiprofessionelle Fachkräfte aus dem Umfeld stationärer, ambulanter und beratender sozialpsychiatrischer Einrichtungen, die mit traumatisierten Menschen arbeiten.
Weitere Informationen zu den Inhalten finden Sie hier.


Rufen Sie uns an unter 0228/96300-69, oder -30 oder mailen Sie uns an bildungswerk@a-s-b.eu , wenn Sie Fragen oder Anregungen für uns haben. Ihre Ansprechpartnerinnen sind Birgit Diekmann und Stefanie Koppelow. Das ASB-Bildungswerk ist zertifiziert und kann Bildungsgutscheine der Agentur für Arbeit und der Jobcenter entgegennehmen. Bei Fragen zur Finanzierung helfen wir Ihnen gerne weiter. 

19.07.2018 Neu beim ASB - Feste Bürozeiten der ASJ
11.09.2018 Erste Inhouse-Schulung zum Thema „Häusliche Gewalt und die Folgen für betroffene Kinder“

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.