ASB Bonn/Rhein-Sieg/Eifel e.V.

bewegt Menschen

[ Navigationsbeginn ]
>>Navigation überspringen
[ Navigationsende ]

Freiwillig aktiv im ASB

#
[ Navigationsbeginn ]
>>Navigation überspringen
[ Navigationsende ]

Need2talk

Beratung und Schulung für Einsatzstellen

Warum Schulung und Beratung für Fachkräfte?

  • Ausmaß und Häufigkeit an psychischen Auffälligkeiten bei Freiwilligen nehmen sukzessive zu
  • Chancen und Grenzen der pädagogischen Begleitung erkennen
  • Adäquat auf krisenhafte Situationen und Phasen eingehen
  • Auffälligen Freiwilligen einen niederschwelligen Zugang zum professionellen Hilfenetz  ermöglichen
  • Schnittstellenmanagement etablieren
  • Entlastung im Umgang mit auffälligen Freiwilligen erhalten         


Was bietet need2talk für Einsatzstellen?  

  • Schulung für Praxisanleiter/innen im Umgang mit psychisch auffälligen Freiwilligen
  • Vermittlung von Basiswissen, Behandlungsmöglichkeiten und Handlungsempfehlungen
  • Situative und individuelle Fall-Beratung bei Bedarf


Wer führt die Schulung und Beratung durch?

Elke Nick, Diplom-Heilpädagogin; Einzel-, Paar- und Familientherapeutin. Seit vielen Jahren beim ASB in der ambulanten Beratung und Therapie bei psychischen Störungen tätig. Im Freiwilligendienst in der individuellen Beratung für Freiwillige und in den Blockseminaren zu den Themen „Sucht“ und „Psychische Störungen“ tätig.

Bei Fragen oder Interesse an need2talk nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Beratung und Begleitung für Freiwillige

Need2talk

„Nichts ist zu groß und nichts ist zu klein“

Was ist need2talk?  

Du bekommst eine professionelle Unterstützung bei persönlichen, familiären oder beruflichen Sorgen und Problemen, für die Du bisher noch keine gute Lösung gefunden hast. Wir treffen uns in einem geschützten Rahmen, wo der Inhalt der Gespräche vertraulich ist.

Womit kannst Du zu need2talk kommen?

  • Zu Beginn des Freiwilligendienstes, wenn Du Dich mit den Anforderungen und Veränderungen in der Berufswelt noch schwer tust
  • Wenn Du von Mobbing oder anderen Formen von Gewalt oder sexueller Belästigung betroffen bist oder glaubst es zu sein
  • Wenn Du unter anhaltenden psychosomatischen Beschwerden wie Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Bauchschmerzen ohne organischen Befund leidest
  • Wenn Du Dich selbst und Deinen Körper nicht magst und Du immer unter- oder übergewichtiger wirst
  • Wenn Du Substanzen wie Alkohol, Medikamente oder Drogen in einer Art und Weise konsumierst, die Du nicht mehr regulieren kannst
  • Wenn Du nicht mehr weißt, wie Du Freunden oder Familienmitgliedern, die in Not sind weiterhelfen kannst
  • Wenn Du Dich wegen einer konkreten Situation oder auch ohne erkennbaren Grund zunehmend unsicher, traurig, ängstlich oder überfordert fühlst
  • Zum Ende des Freiwilligendienstes, wenn Dir Deine weitere berufliche Zukunft Sorge bereitet


Auf wen triffst Du bei need2talk?

Elke Nick, Diplom-Heilpädagogin; Einzel-, Paar- und Familientherapeutin. Seit vielen Jahren beim ASB in der ambulanten Beratung und Therapie tätig. Im Freiwilligendienst findest Du mich auch in den Blockseminaren zu den Themen „Sucht“ und „Psychische Störungen“.

Warum gibt es need2talk?

  • Weil sich in unserer immer komplexer und schneller werdenden Gesellschaft Menschen zunehmend gestresst und überfordert fühlen und dies auf Dauer zu Krankheiten führt
  • Weil Probleme und Konflikte größer werden, wenn Du sie nicht klärst
  • Damit Du unbürokratisch, flexibel, und kurzfristig eine professionelle Hilfe bekommst, wenn Du sie brauchst
  • Weil Termine in Beratungsstellen oder psychotherapeutische Hilfen häufig mit langen Wartezeiten verbunden sind


Wie ist der Ablauf?

Du nimmst telefonisch oder per Email Kontakt zu mir auf und wir vereinbaren ein sogenanntes Clearing-Gespräch. Hier finden wir gemeinsam heraus, was notwendig ist, damit es Dir zukünftig wieder besser geht.

Wo findest Du need2talk?

Beim ASB in Bonn auf der 1. Etage im Bildungswerk und dort im Coaching-Raum

Wie kannst Du Kontakt aufnehmen?

Per Email oder Telefon. Sprechzeiten sind Dienstags und Donnerstags, Termine werden individuell vereinbart,

Gibt es Feed-Backs von Freiwilligen?

„Need2talk hat mir geholfen, dass ich nicht mehr so viel Angst habe umzuziehen und ein Studium in einer anderen Stadt zu beginnen“

„Bei need2talk habe ich mit Figuren die Situation in meiner Familie aufgestellt. Das hat mir geholfen mein Problem aus einer anderen Perspektive sehen zu können. Jetzt fühle ich mich irgendwie erleichtert.“

Schau Dir auch unser Video zu need2talk an!

Selbstbehauptungskurs für junge Frauen im FSJ/BFD

Wüsstest Du, wie Du Dich im Falle eines Falles schützen könntest?

Kennst Du das Gefühl von Unsicherheit und Angst, wenn Du im Dunkeln alleine auf dem Heimweg bist? Hast Du Dir schon mal die Frage gestellt, wie Du Dich selbst schützen kannst, wenn Dich jetzt jemand belästigt?

Schon als kleines Mädchen bekommen wir beigebracht, was wir alles besser nicht tun sollten und welche Gefahren auf uns lauern; aber hat uns irgendwer einmal gesagt, was wir stattdessen tun können?

Jeden Tag werden wir mit etlichen Meldungen von gewalttätigen Übergriffen auf Mädchen und Frauen konfrontiert; ob im Fernsehen, in der Zeitung, Facebook oder Instagram. Aggressivität und Gewalt sind dort ein Dauerbrenner. Gefühle von Unsicherheit und Angst sind für viele Frauen ein ständiger Begleiter.

Wir Frauen sind mehr als ohnmächtige Opfer! Wir beweisen es tagtäglich im Alltag, in dem wir uns selbst behaupten. Ob auf der Straße, in der U-Bahn, bei der Arbeit, beim Einkaufen, im Café. Wir zeigen Euch, wie Ihr Eure eigene Wahrnehmung nutzt, um frühzeitig auf Gefahrensituationen zu reagieren. Selbstbehauptung beginnt bei einer entsprechenden inneren Haltung, einer stimmigen Körpersprache und der Kraft der eigenen Stimme.

Wir nähern uns gemeinsam mit kreativen Mitteln, spielerischen Erfahrungen und gezielten Körperübungen unseren eigenen Stärken und Ressourcen an. Die Erfahrung der eigenen „Wehrhaftigkeit“ im geschützten Rahmen der Gruppe lässt ein neues Gefühl von Sicherheit im Alltag entstehen.

Wann                                   ein neuer Termin ist in Planung. Sprich uns hierzu gern an.

Wo                                        ASB Bonn, Endenicher Straße 125, 53115 Bonn

Wer                                       Junge Frauen zwischen 16 und 22 Jahren

Anmeldung                          per Email an nick@a-s-b.eu

Dozenten                             Elke Nick (need2talk)

Kosten                                  im FSJ/BFD: kostenfrei; Schwestern und Freundinnen zahlen

                                               30€/Person                                     


Kontakt

Elke Nick                            Email: nick@a-s-b.eu                    Mobil: 0176 / 18 87 72 77

Kontakt
Nick.jpg
Elke Nick
Diplom-Heilpädagogin, Systemische Therapeutin (DGSF)
Telefon

0228 / 96 300 -40|

0176 / 18 87 72 77


Fax : 0228 / 96 300 -44

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.